( 0176 ) 20279065
Link verschicken   Drucken
 

Chronik

  • Gründungsjahr: 1983
  • Eingetragener Verein seit: 14. Januar 1983
  • Mitglied im Ortenauer Narrenbund seit: 1992
  • Mitgliederzahl gesamt: 160
  • Mitgliederzahl aktiv: 50

Vereinsgründung

Es ist alter Brauch, dass fast jedes Dorf einen Übernamen hat. Die Mietersheimer waren die Schärmies. Man sagt, dass die Felder und Äcker in den früheren Jahren von einer Wühlmausplage (Schärmaus) heimgesucht wurde, und so wurden die Mietersheimer seit dieser Zeit „Schärmies“ genannt. Somit wurde dieser „Übername“ als Vereinsname ausgewählt. Am 11.01.1983 gründete man also den Verein „Narrenzunft Schärmies Mietersheim e.V.

 

Vorgeschichte zur Gründung des Vereins „Schärmies Mietersheim“

In den Nachkriegsjahren begannen auch die Mietersheimer Vereine mit der Aufbauarbeit auf dem sportlichen wie auch auf dem kulturellen Gebiet, und es wurden auf Vereinsebene zu gegebenem Anlass passende Veranstaltungen durchgeführt. Auch Fasnacht wurde gefeiert.
So wurde es Tradition, dass in der Turnhalle des GSV Mietersheim und auch im Pflugsaal Fasentveranstaltungen stattfanden. Das Fasnachtstreiben dehnte sich auch auf die hiesigen Gastwirtschaften aus, wobei hauptsächlich vom „Gasthaus Linde“ viele Initiativen ausgingen. Im Jahr 1958 organisierte man einen Umzug und gründete den Mietersheimer Carneval Club (MCC).


Der erste Umzug des neuen Clubs fand dann 1959 statt, und es zogen fünf Fasnachtswagen und kleine Gruppen, die hauptsächlich das Ortsgeschehen widerspiegelten, durch die Straßen von Mietersheim. Treffpunkt nach den Umzügen waren die Gastwirtschaften. Für den Umzug 1962 waren die Vorbereitungen schon getroffen, der aber auf Grund der schlimmen Flutkatastrophe in Hamburg nicht zustande kam. In diesem Jahr wurden alle Umzüge abgesagt. Auch in Mietersheim hatte man zu diesem Zeitpunkt kein Verlangen mehr Fasnacht zu feiern, und der neu gegründete Verein wurde wieder aufgelöst.

Die Fasent ruhte dann bis 1974, als aus Reihen des Fußballclubs Mietersheim eine Fasnachtsgruppe gebildet wurde. Im Jahr 1976 wurden dann wieder Umzüge und Veranstaltungen im Dorf durchgeführt.

Man wollte aber die Fasent wieder richtig organisieren und trennte sich deshalb vom FC Mietersheim. Zum ersten Vorsitzenden wurde seiner Zeit Reinhard Schmidt gewählt.

 

Entwicklung der Zunft
Die Zunft hat sich zu einem richtigen Familienverein entwickelt in dem die Jugend einen großen Stellenwert besitzt. Die Jungen und Mädchen aller Altersklassen entwickeln im Verein sehr großes Interesse und sind mit voller Begeisterung bei der Sache. Der Verein ist immer auf der Suche nach neuem Nachwuchs und hat für alle ein offenes Ohr. Geselliges Miteinander gehört immer dazu.


Den Verein hat zuerst Reinhard Schmidt (heute Ehrenoberzunftmeister) von 1983 – 1993 geführt, dem das fastnachtliche Brauchtum zu pflegen immer am Herzen lag. Danach übernahm Ralf Burgmeier das Amt als Oberzunftmeister und auch er führte diese Tradition mit Erfolg weiter. Nach 26 Jahren als Oberzunftmeister legte er im Jahre 2019 das Amt in jüngere Hände. Sabrina Krajnc obliegt es nun das Brauchtum unserer schönen Fasent weiter zu führen.

Die Zunft ist aus dem örtlichen Dorfgeschehen nicht mehr weg zudenken. Auch im Verband ( Ortenauer Narrenbund ) ist unser Verein durch aktive Mithilfe im Präsidium und in verschiedenen Ausschüssen vertreten.

Die Narrenzunft Schärmies Mietersheim e.V. hat sich zur Aufgabe gesetzt, das fastnachtliche Brauchtum zu waren, und in die nahe Zukunft zu führen, sowie sich für eine erfolgreiche Jugendarbeit einzusetzen. Die Entwicklungsperspektiven sehen wir als große Aufgabe als Träger der örtlichen und alemannischen Fasent, sowie als Mitglied im Ortenauer Narrenbund (ONB).

Partnerschaft mit der Fasnachtsgesellschaft „Fidelitas“ Wollerau aus der Schweiz
Der 29.09.2012 war für die NZ Schärmies ein historischer Tag. Zum ersten mal in der Vereinsgeschichte, wurde eine Partnerschaft mit einem Schweizer Verein offiziell beurkundet. Eine Partnerschaft wie es der Präsident der „Fidelitas“ Andre Föllmi betonte „Es war Liebe auf den ersten Blick“ Peter Züger Präsident der NEG ( Närrische Europäische Gemeinschaft ) der es sich nicht nehmen lies am Festbankett zusammen mit seiner Frau Theresa teilzunehmen, hat bei der Suche einen passenden Partner - Verein für die Schärmies zu finden voll ins schwarze getroffen.

Das Häs

Das Kostüm (Häs) bestand Anfangs noch aus einem mausgrauen Overall und einer Pappmaske. Die Mitgliederzahl wuchs schnell und so hatte man bald 33 aktive Mitglieder. Noch im selben Jahr entstand aus acht tanzfreudigen jungen Mädchen eine Tanzgarde. Man besuchte zunächst Abendveranstaltungen in der näheren Umgebung sowie zahlreiche Umzüge. Auch an Dorfveranstaltungen nahm man regen Anteil. Somit erwirtschaftete man auch einen finanziellen Aufschwung und die Masken und Häs konnten erneuert werden.

 

Das heutige Spättlehäs besteht aus drei verschiedenen Farben (Hellgrau, Dunkelgrau, brauner Filz) welches in eigener Arbeit genäht wird. Die freundliche Maske aus Lindenholz die von unserem Narrenfreund Gerhard Rieder aus Kenzingen entworfen und angefertigt wurde sowie die gelbe Mohrrübe runden das Häs ab.

 

Um Sitzungen sowie Versammlungen abhalten zu können und den Zusammenhalt zu pflegen, wurde dem Verein von der Ortsverwaltung ein Gewölbekeller zur Verfügung gestellt.

Dieser wurde in eigener Leistung und wochenlanger Arbeit als gemütlicher „Narrenkeller“ eingerichtet.

 

Der Narrenruf lautet: 3 x Schär – mies

Foto: picslix-fotografie.de

Guggenmusik „Schärmies Dudler“
Gründungsjahr: 1990

Da Mietersheim keinen Musikverein hat entschloss man sich eine eigene Musikabteilung zu gründen.
Man kam auf die Idee eine Guggenmusik aufzubauen. Die „Schärmies – Dudler“ wurden dann im Jahr 1990 ins Leben gerufen.


Anfangs waren es gerademal sechs Musiker die alle keine Notenkenntnisse hatten. Die Musikproben wurden im Werkraum der Grundschule Mietersheim abgehalten. Das erste Kostüm wurde dann selbst angefertigt und bestand aus einem weißen Overall mit grünem Farbmuster.

 

Mit der Zeit hatten immer mehr Leute Interesse am musizieren. Da die Kostüme mittlerweile nicht mehr Zeitgemäß waren entschloss man sich neue Kleider anzuschaffen. Man wählte eine Uniform aus Oberteil – Bundhose – Kniebundsocken – Holzschuhen – Waggismaske Im Jahre 2020 entschloss man sich auch die Schärmies Dudler mit dem bestehenden Mäusehäs neu anzukleiden, so dass nun die beiden Gruppen auch optisch vereint sind.


Der Narrenruf lautet: 3 x Schärmies - Dudler

Schärmies das ganze Jahr aktiv
Die Fasentszeit beginnt für die Schärmies am 11.11. um 11 Uhr 11. Traditionell eröffnen wir die Fasent mit einem kleinen Umzug durch Mietersheim. Bei einer Narrensuppe und gemütlichem Beisammensein im Narrenkeller , werden dann die neuen Mitglieder mit dem Ritual der Fußwaschung in die Zunft aufgenommen. Am schmutzigen Donnerstag wird morgens der Narrenbaum im Wald gefällt, und von Helfern der Schärmies nach Mietersheim gebracht, wo er dann von den Kindern der Grundschule liebevoll geschmückt wird. Am Abend wird dann der Narrenbaum vor dem Rathaus bzw. Bürgerhaus von der Feuerwehr aufgestellt. Zuvor wird aber das Rathaus gestürmt und die Ortsvorsteherin entmachtet.

 

Am Fasentsamstag findet immer unser Dorffasent Abend statt. Durch jährlichen Mottowechsel wird der Abend zu einem Erlebnis für alle.
Der Fasentsonntag steht dann ganz im Zeichen der Jugend. Mit einem bunt gemischten Kinderumzug durchs Dorf ist das Ziel das Bürgerhaus, hier werden dann die Kinder und Jugendlichen mit allerlei Süßigkeiten empfangen. Das Programm macht allen viel Spaß und es wird bis zum frühen Abend gefeiert. Während der Fasent haben wir einen vollen Narrenfahrplan und gehen zu Zunftabenden und Umzügen befreundeter Zünfte. Am Aschermittwoch wird dann der Narrenbaum gefällt , und an eine Persönlichkeit übergeben. Diese Person bedankt sich dann mit einem vielfältigen Vesper und Getränken bei den Schärmies was uns alle sehr freut.

Jedoch die Schärmies sind nicht nur an Fasent aktiv.

Jährlich unterstützen wir die Vereinsgemeinschaft durch unsere Teilnahme beim Adventsbasar. Zur Weihnachtszeit laden wir alle Mitglieder und Freunde zu unserer besinnlichen Weihnachtsfeier ein. Ein gemütlicher Nachmittag mit Kaffee und Kuchen und einer reichhaltigen Tombola ist immer willkommen und lässt den Alltag für ein paar Stunden vergessen.


Auch unsere aktiven Mitglieder werden für ihre vielen Arbeitseinsätze mit einem kleinen Präsent vom Nikolaus belohnt. Bevor sich das Jahr zu Ende neigt, laden wir noch zu einer Glühweinparty kurz vor Weihnachten ein. Da trifft man sich in fröhlicher Runde, und stimmt sich auf die Weihnachtstage ein. Dann geht es aber auch schon weiter, am 1.Mai laden wir die Bevölkerung zu einem zünftigen Grillfest ein. im Sommer trifft sich die Zunft dann zu einem gemeinsamen Hüttenwochenende wo die Kameradschaft und die Geselligkeit mit toller Unterhaltung im Vordergrund steht. Die Narrenzunft bedankt sich hier bei allen Mitgliedern die immer mit Rat und Tat dem Verein zur Seite stehen
„ RECHT HERZLICH „

 

Veranstaltungen der NZ Schärmies Mietersheim:

 

Terminauflistung:

  • Zunftabend mit Gastzünften - im 2 jährigen Rhythmus
  • Schmutziger Donnerstag - Sturm auf das Rathaus / Narrenbaum stellen /
  • Hemglunkerumzug
  • Fasentfreitag - Schnurren in der Stadt
  • Fasentsamstag - Dorffasentabend
  • Fasentsonntag - Kinderfasnacht
  • Fasentdienstag - Fasentverbrennung
  • Aschermittwoch - Narrenbaum fällen
  • Im 2 jährigen Rhythmus findet immer ein großes Narrentreffen statt.
  • Das Jahr über finden Veranstaltungen wie : 1.Mai Grillfest, Sommerfest, Adventsbasar,
  • Glühweinparty, Weihnachtsfeier statt.